Archiv der Kategorie: Aktuelles aus der Schule

Heute bin ich vergnügt – Gefühle im Religionsunterricht der 1a

Wir haben im Religionsunterricht das Buch „Das kleine Ich bin Ich“  gelesen.

Am Anfang ist das kleine bunte Tier glücklich. Dann kommt der Frosch und macht das „Ich bin Ich“ traurig.

Wir haben uns viele bunte Fische in einem Buch angeguckt. („Heute bin ich…“)

Manche Fische sind glücklich, manche sind traurig. Ein Fisch ist nervös, so wie wir bei der Einschulung.

Jedes Kind hat sich seinen Lieblingsfisch ausgesucht. Wir haben den Fisch erst mit dem Bleistift gezeichnet und dann haben wir die Fische mit unseren Buntstift bunt angemalt.

Das war schwere Arbeit.

Unsere Fische sind sehr schön geworden!!

Das Apfeljahr

Im ersten Schuljahr dreht sich alles um den Apfel.

Wir haben uns einen Apfel von innen genau angeschaut und Bilder dazu gemalt. Wir wissen jetzt, wie die einzelnen Teile vom Apfel heißen.

Wir haben einen Apfel fürs Fenster gebastelt und einen Apfel mit einer Raupe.

Wir haben die Monate und Jahreszeiten kennengelernt und wissen jetzt, wie sich der Apfelbaum verändert.

Besonders schön war der Film, den wir zum Apfel geguckt haben!

Unterricht im 1. Schuljahr: Die ersten Tage

Nun sind wir schon anderthalb Wochen in der Schule und haben viel gelernt:

Wir haben neue Freunde gefunden und haben gelernt, Papierflieger zu falten und Slime zu machen.

Wir haben das Mm schreiben geübt und Wörter mit M gefunden.

Wir sind mit Ritter Kunibert ins Zahlenland gereist und haben den Fehlerteufel vertrieben.

Wir können jetzt die Ziffern 1, 2, 3, 4 und 5 schreiben und kennen uns mit diesen Zahlen auch schon ein bisschen aus.

Schule ist schön!

Einschulung der 1. Klassen

Letzte Woche hat die Schule schon für die 2., 3. und 4. Schuljahr begonnen.

Am 11.08. sind nun auch vier neue erste Klassen dazugekommen.

Die Einschulung fand bei strahlendem Sonnenschein statt.

Mit Rücksicht auf die Corona-Hygienregeln wurde jede Klasse einzeln eingeschult.

Frau Brenker hielt eine Rede und die Zweitklässler führten einen munteren Tüchtertanz auf.

Dann folgten die neuen Erstklässler ihren Klassenlehrerinnen in die Klasse zu ihrer ersten Schulstunde als richtiges großes Schulkind.

Alle waren ganz leise und aufmerksam – wie man das in der Schule so macht!

Nach dem Unterricht ging es noch kurz zum Aufstellplatz und dann zurück zu den Eltern, um zu erzählen und Fotos zu machen.

Was wohl in den vielen schönen bunten Schultüten drin war?

Welche Quarantäneregelungen sind im Sommerurlaub zu beachten? (aktualisiert 25. Juni)

Die Quarantäneregelungen für Ein- und Rückreisende aus dem Ausland haben sich zum 16. Juni erneut geändert (http://www.luewu.de/docs/gvbl/docs/2362.pdf).

Nunmehr müssen sich alle Personen, die „sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in die Freie und Hansestadt Hamburg in einem Risikogebietaufgehalten haben, in Quarantäne begeben und das für sie zuständige Gesundheitsamt informieren (§ 57 Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung).

Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Ein- bzw. Rückreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Maßgeblich ist, ob zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland bzw. die FHH eine Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts (RKI) vorliegt, die ein Gebiet als Risikogebiet ausweist, in welchem sich die oder der Beschäftigte zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise aufgehalten hat. Diese Infos finden Sie hier». Die Ausweisung von Risikogebieten wird anhand von epidemiologischen Lagen regelmäßig aktualisiert.

Informationen der Schulbehörde zum Coronavirus und zum neuen Schuljahr finden Sie hier.

Was müssen Familien bei der Urlaubsplanung beachten? (aktualisiert 25. Juni)

Auch Familien mit schulpflichtigen Schülerinnen und Schüler müssen bei der Urlaubsplanung die bestehenden Quarantäneregelungen beachten und einplanen. Schulpflichtverletzungen sollten von vornherein ausgeschlossen werden. Aktuell sind u.a. Schweden und die Türkei als Risikogebiete ausgewiesen. Familien, die in diese Länder reisen müssen also rechtzeitig vor Schulbeginn wieder in Hamburg sein, um den Schulbeginn nicht zu verpassen. Darüber hinaus müssen sie das für sie zuständige Gesundheitsamt informieren. Ein Verstoß gegen bestehende Quarantäneregelungen wird mit einem Bußgeld geahndet.

Informationen können Eltern in mehreren Sprachen auch hier» finden.

Link-Tipps für die Zeit und das Lernen zu Hause

Liebe Eltern, liebe Kinder,

hier sammeln wir Links zu nützlichen Seiten für die Corona-Zeit zu Hause.

Fach Quelle Anmerkung
 

 

 

 

 

 

 

Deutsch

www.antolin.de

 

Bücher lesen und bei Antolin bearbeiten, Nachrichtentexte mit anschließendem Quiz, uvm.
www.abendblatt.de/kultur-live/article228718563/Abendblatt-Aktion-Lesen-Schulkinder-Hamburg-Boie-Corona-Virus.html%3fservice=amp Leseaktion des Hamburger Abendblattes: Lesewettbewerb
www.buecherhallen.de/blog-artikel/online-kundenkarte.html

 

Kostenloser Zugang zu den digitalen Angeboten der Bücherhallen Hamburg
www.ohrka.de 30 Hörgeschichten zum kostenlosen Download
 

 

 

 

Mathe

Kurzfassung:

https://pikas.dzlm.de/pikasfiles/uploads/upload/Material/Haus_1_-_Entdecken_Beschreiben_Begruenden/IM/Elternratgeber/Mathe_ein_Kinderspiel_umgestellt_150918.pdf

 

https://pikas.dzlm.de/429 (deutsch)

https://www.pikas.dzlm.de/432 (englisch)

https://www.pikas.dzlm.de/448 (arabisch)

Mathe – ein Kinderspiel!

Kleiner Ratgeber für Eltern.

 

Bewegung/

Sport

https://basketball.de/bbl/alba-berlin-coronavirus-digitale-sportstunde-kinder-jugendliche/ Digitale Sportstunden für Kinder und Jugendliche
www.youtube.com/results?sp=mAEB&search_query=just+dance

 

Tanzvideos zum Nachtanzen
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines

www.quarantaenekids.de Jeden Tag eine Spiel und Bastelidee für zuhause
https://m.geo.de/geolino/mensch/22743-rtkl-jetzt-anhoeren-gemeinsam-gegen-corona-der-wissenspodcast-von-geolino Wissenspodcast für Kinder zum Thema Corona
www.schlaukopf.de

 

Online-Lernplattform zu verschiedenen Fächern von Klasse 1-10
www.wdrmaus.de/index.php5

 

Die Sendung mit der Maus – täglich
www.zdf.de/kinder/logo/Kindernachrichten Logo – Kindernachrichten
https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/ Kinderradio, Kindernachrichten,  Hörspiele etc.
https://kinder.wdr.de/tv/wissen-macht-ah/ „Wissen macht Ah!“ – Wissenssendung

 

Schätzaufgabe des Monats (Februar/März)

Im Herbst/Winter lautete die Aufgabe:

 Wie viele Astscheiben sind im Glas?

Es waren 16 Astscheiben.

9 Kinder hatten exakt die richtige Anzahl geschätzt und mussten ins Stechen. Im Stechen waren es 12 Astscheiben.

Wir haben drei erste Plätze:

Linda 4a (Schätzung 11 Astscheiben)

Kadir 4b (Schätzung 11 Astscheiben)

Heavenlina 4a (Schätzung 13 Astscheiben)

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Die neue Schätzaufgabe lautet:

Wie viele Büroklammern sind im Glas?

Die Schätzkiste steht ab jetzt wieder in der Schülerbücherei!!

Diesen Monat gibt es noch eine Zusatzfrage:

Gibt es leichte und schwere Schätzaufgaben? Falls ja, was macht eine Schätzaufgabe leicht oder schwer?

Und: Hast du noch Vorschläge, was wir in das Glas füllen sollen?

Die Zettel mit diesen Fragen liegen in der Bücherei.

Jeder Teilnehmer bekommt ein kleines Dankeschön von der Fachleitung :)

 

Seit April 2018 gibt es die „Schätzaufgabe des Monats“ .

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule dürfen mitmachen.

Die Aufgabe wandert durch die Klassen.

Bitte beachtet die Spielregeln:
Jedes Kind darf pro Monat nur einen Zettel abgeben.
 Es wird geschätzt und nicht gezählt!

 

Am Ende des Monats werden die Sieger bestimmt:

Die drei Kinder, die am besten geschätzt haben, erhalten als Preis eine Medaille.

Außerdem dürfen die Gewinnerkinder den Schätzpokal für einen Monat mit in ihre Klasse nehmen!

Im nächsten Monat wandert der Pokal weiter.

 

 

 

Neu: AWO-Elternberatung donnerstags 8:30 Uhr- 10 Uhr

 

Liebe Eltern unserer Schule,

wir möchten Ihnen mitteilen, dass eine offene Beratung in sozialen und Erziehungsfragen durch die AWO für Sie an unserer Schule eingerichtet werden konnte. Dieses Angebot wird gefördert durch das Jugendamt Hamburg-Mitte.

Jeden Donnerstag zwischen 8:30 Uhr und 10 Uhr ist die Elternberatung geöffnet.

Sie finden sie im Elternsprechzimmer hinter dem Schulbüro bei Frau Lange!

Hierher können Sie kommen, wenn Sie Unterstützung benötigen z.a. bei folgenden Dingen:

  • Arbeitslosengeld, Hartz 4, Kindergeld, Wohngeld, … beantragen
  • Kita-Gutschein, Elternbriefe, Zeugnisse, Ganztagsbetreuung, Schulwechsel, Probleme in der Schule…
  • Geldsorgen, Schulden, …
  • Wohnungssuche
  • Probleme zu Hause, Streit in der Familie, Krisen in der Partnerschaft
  • Formulare ausfüllen, Briefe schreiben, Anträge ausfüllen
  • Fragen zu Erziehung, Kindern, Jugendlichen, Pubertät
  • Ferienfahrten, Kinderfreizeiten, Sportverein, Mutter-Kind-Kuren, Deutschkurse, …

 

Bitte kommen Sie gerne vorbei!

Spiele erstellen und testen im Matheunterricht

Im Matheunterricht haben wir das Thema „Gewichte“.

Diese Woche basteln wir Spiele fürs Matheregal und für unser Abschiedsfest im Sommer.

Wenn wir ein Spiel fertig haben, bringt unsere Mathelehrerin es in die Parallelklasse und die testet das Spiel.

Manchmal bekommen wir dann Tipps, was wir noch verbessern können an unseren Spielen.

Dafür testen wir aber auch die Spiele der anderen Klasse und geben denen Tipps.

Wir haben schon ein Memory, Tierkarten und ein Dosenspiel gemacht.

Heute durften wir sogar unser Handy mitbringen und im Matheunterricht benutzen, um im Internet nachzugucken, wie schwer verschiedene Tiere sind.

Nächste Woche erstellen wir ein Rezeptbuch.

Interkulturelle Vorlesewoche

In der zweiten Woche nach den Ferien hatten wir die Interkulturelle Vorlesewoche an unserer Schule.
In unserer Klasse haben einige unserer Eltern und Lehrer uns die Bücher auf Polnisch, Französisch, Rumänisch, Russisch und Persisch vorgelesen.
Es war sehr interessant!
Besonders toll fanden wir die französische Sprache, sie klang sehr schön und manche Wörter waren witzig ( „ecole“, „Madame“).
Wir haben versucht einige Wörter nachzusprechen, aber es war nicht so einfach.
Die Geschichte auf Polnisch war so rührend, dass einige von uns fast geweint haben.
Und wir wissen jetzt wie Nase auf Russisch heißt, nämlich „Nos“- fast wie auf Englisch!
„Danke“ auf Persisch klingt so schön- „Merci!“
Das war eine tolle Woche, wir haben einiges gelernt und hatten viel Spaß