Archiv der Kategorie: Aktuelles aus der Schule

Link-Tipps für die Zeit und das Lernen zu Hause

Liebe Eltern, liebe Kinder,

hier sammeln wir Links zu nützlichen Seiten für die Corona-Zeit zu Hause.

Fach Quelle Anmerkung
 

 

 

 

 

 

 

Deutsch

www.antolin.de

 

Bücher lesen und bei Antolin bearbeiten, Nachrichtentexte mit anschließendem Quiz, uvm.
www.abendblatt.de/kultur-live/article228718563/Abendblatt-Aktion-Lesen-Schulkinder-Hamburg-Boie-Corona-Virus.html%3fservice=amp Leseaktion des Hamburger Abendblattes: Lesewettbewerb
www.buecherhallen.de/blog-artikel/online-kundenkarte.html

 

Kostenloser Zugang zu den digitalen Angeboten der Bücherhallen Hamburg
www.ohrka.de 30 Hörgeschichten zum kostenlosen Download
 

 

 

 

Mathe

Kurzfassung:

https://pikas.dzlm.de/pikasfiles/uploads/upload/Material/Haus_1_-_Entdecken_Beschreiben_Begruenden/IM/Elternratgeber/Mathe_ein_Kinderspiel_umgestellt_150918.pdf

 

https://pikas.dzlm.de/429 (deutsch)

https://www.pikas.dzlm.de/432 (englisch)

https://www.pikas.dzlm.de/448 (arabisch)

Mathe – ein Kinderspiel!

Kleiner Ratgeber für Eltern.

 

Bewegung/

Sport

https://basketball.de/bbl/alba-berlin-coronavirus-digitale-sportstunde-kinder-jugendliche/ Digitale Sportstunden für Kinder und Jugendliche
www.youtube.com/results?sp=mAEB&search_query=just+dance

 

Tanzvideos zum Nachtanzen
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines

www.quarantaenekids.de Jeden Tag eine Spiel und Bastelidee für zuhause
https://m.geo.de/geolino/mensch/22743-rtkl-jetzt-anhoeren-gemeinsam-gegen-corona-der-wissenspodcast-von-geolino Wissenspodcast für Kinder zum Thema Corona
www.schlaukopf.de

 

Online-Lernplattform zu verschiedenen Fächern von Klasse 1-10
www.wdrmaus.de/index.php5

 

Die Sendung mit der Maus – täglich
www.zdf.de/kinder/logo/Kindernachrichten Logo – Kindernachrichten
https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/ Kinderradio, Kindernachrichten,  Hörspiele etc.
https://kinder.wdr.de/tv/wissen-macht-ah/ „Wissen macht Ah!“ – Wissenssendung

 

Schätzaufgabe des Monats (Februar/März)

Im Herbst/Winter lautete die Aufgabe:

 Wie viele Astscheiben sind im Glas?

Es waren 16 Astscheiben.

9 Kinder hatten exakt die richtige Anzahl geschätzt und mussten ins Stechen. Im Stechen waren es 12 Astscheiben.

Wir haben drei erste Plätze:

Linda 4a (Schätzung 11 Astscheiben)

Kadir 4b (Schätzung 11 Astscheiben)

Heavenlina 4a (Schätzung 13 Astscheiben)

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Die neue Schätzaufgabe lautet:

Wie viele Büroklammern sind im Glas?

Die Schätzkiste steht ab jetzt wieder in der Schülerbücherei!!

Diesen Monat gibt es noch eine Zusatzfrage:

Gibt es leichte und schwere Schätzaufgaben? Falls ja, was macht eine Schätzaufgabe leicht oder schwer?

Und: Hast du noch Vorschläge, was wir in das Glas füllen sollen?

Die Zettel mit diesen Fragen liegen in der Bücherei.

Jeder Teilnehmer bekommt ein kleines Dankeschön von der Fachleitung :)

 

Seit April 2018 gibt es die „Schätzaufgabe des Monats“ .

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule dürfen mitmachen.

Die Aufgabe wandert durch die Klassen.

Bitte beachtet die Spielregeln:
Jedes Kind darf pro Monat nur einen Zettel abgeben.
 Es wird geschätzt und nicht gezählt!

 

Am Ende des Monats werden die Sieger bestimmt:

Die drei Kinder, die am besten geschätzt haben, erhalten als Preis eine Medaille.

Außerdem dürfen die Gewinnerkinder den Schätzpokal für einen Monat mit in ihre Klasse nehmen!

Im nächsten Monat wandert der Pokal weiter.

 

 

 

Neu: AWO-Elternberatung donnerstags 8:30 Uhr- 10 Uhr

 

Liebe Eltern unserer Schule,

wir möchten Ihnen mitteilen, dass eine offene Beratung in sozialen und Erziehungsfragen durch die AWO für Sie an unserer Schule eingerichtet werden konnte. Dieses Angebot wird gefördert durch das Jugendamt Hamburg-Mitte.

Jeden Donnerstag zwischen 8:30 Uhr und 10 Uhr ist die Elternberatung geöffnet.

Sie finden sie im Elternsprechzimmer hinter dem Schulbüro bei Frau Schwarz!

Hierher können Sie kommen, wenn Sie Unterstützung benötigen z.a. bei folgenden Dingen:

  • Arbeitslosengeld, Hartz 4, Kindergeld, Wohngeld, … beantragen
  • Kita-Gutschein, Elternbriefe, Zeugnisse, Ganztagsbetreuung, Schulwechsel, Probleme in der Schule…
  • Geldsorgen, Schulden, …
  • Wohnungssuche
  • Probleme zu Hause, Streit in der Familie, Krisen in der Partnerschaft
  • Formulare ausfüllen, Briefe schreiben, Anträge ausfüllen
  • Fragen zu Erziehung, Kindern, Jugendlichen, Pubertät
  • Ferienfahrten, Kinderfreizeiten, Sportverein, Mutter-Kind-Kuren, Deutschkurse, …

 

Bitte kommen Sie gerne vorbei!

Spiele erstellen und testen im Matheunterricht

Im Matheunterricht haben wir das Thema „Gewichte“.

Diese Woche basteln wir Spiele fürs Matheregal und für unser Abschiedsfest im Sommer.

Wenn wir ein Spiel fertig haben, bringt unsere Mathelehrerin es in die Parallelklasse und die testet das Spiel.

Manchmal bekommen wir dann Tipps, was wir noch verbessern können an unseren Spielen.

Dafür testen wir aber auch die Spiele der anderen Klasse und geben denen Tipps.

Wir haben schon ein Memory, Tierkarten und ein Dosenspiel gemacht.

Heute durften wir sogar unser Handy mitbringen und im Matheunterricht benutzen, um im Internet nachzugucken, wie schwer verschiedene Tiere sind.

Nächste Woche erstellen wir ein Rezeptbuch.

Interkulturelle Vorlesewoche

In der zweiten Woche nach den Ferien hatten wir die Interkulturelle Vorlesewoche an unserer Schule.
In unserer Klasse haben einige unserer Eltern und Lehrer uns die Bücher auf Polnisch, Französisch, Rumänisch, Russisch und Persisch vorgelesen.
Es war sehr interessant!
Besonders toll fanden wir die französische Sprache, sie klang sehr schön und manche Wörter waren witzig ( „ecole“, „Madame“).
Wir haben versucht einige Wörter nachzusprechen, aber es war nicht so einfach.
Die Geschichte auf Polnisch war so rührend, dass einige von uns fast geweint haben.
Und wir wissen jetzt wie Nase auf Russisch heißt, nämlich „Nos“- fast wie auf Englisch!
„Danke“ auf Persisch klingt so schön- „Merci!“
Das war eine tolle Woche, wir haben einiges gelernt und hatten viel Spaß

Bastelnachmittag in der 1c

Passend zu Weihnachtsstimmung überall
haben sich die Eltern und Kinder der 1c zu einem Weihnachts-Bastelnachmittag  verabredet.
Es wurden leckere Hexenhäuschen aus Butterkeksen gebastelt. Und die Klasse wurde mit wunderschönen Weihnachtssternen aus Butterbrotpapier geschmückt.

Vielen Dank an alle Eltern und Kinder für diesen gemütlichen Nachmittag!

Hundebesuch in der 2c

Der Hund, der uns besucht hat, hieß Fiete. Er hat uns viele Tricks gezeigt. Jeder, der wollte, durfte ihn streicheln und ihm ein Leckerli geben oder es verstecken. Viele wollten ihn streicheln.  Er hat Sitz, Platz und andere tolle Tricks gemacht. Er hat auch feine Dame gemacht. Dabei hat er Platz gemacht und die Vorderpfoten über Kreuz gelegt. Es hat viel Spaß gemacht mit ihm.
Text: Aurelia und Raveenia, 2c

Die 4. Klassen besuchen die Feuerwehr

Im Rahmen des Sachunterrichtes besuchen alle vierten Klassen das Feuerwehrinformationszentrum am Berliner Tor.

Wir haben ein altes und ein neues Feuerwehrauto gesehen.

Wir haben mit der Feuerwehr telefoniert und gelernt, was man sagen muss, wenn es brennt. Man muss zum Beispiel wissen, wo man wohnt, also die Straße, die Hausnummer und den Stadtteil. Das ist Billstedt.

Die Feuerwehr löscht Feuer, aber sie kommt auch mit dem Rettungswagen, wenn einer schlimm krank ist, z.B. bei einem Herzinfarkt.

Wir haben einen Herd gesehen, der mal echt gebrannt hat, und ein Bügeleisen, das früher mal gebrannt hat.

Alle Geräte können brennen. Darum haben wir in jedem Raum einen Rauchmelder, außer in der Küche und im Badezimmer. Da haben wir keinen, weil der immer piepsen würde, wenn wir kochen oder duschen.

Wenn du schläfst, schläft auch deine Nase. Dann kannst du nicht riechen, wenn es brennt. Der Rauchmelder ist aber auch nachts wach. Er sieht, wenn Rauch da ist und macht viel Lärm. Davon wacht jeder auf.

Am Rauch sind vor allem die giftigen Gase gefährlich. Davon wird man ohnmächtig. Die giftigen Gase kommen auch durch nasse Tücher oder durch den Pullover durch. Es hilft nicht, sich ein Tuch vor die Nase zu halten. Das hilft nur im Fernsehen.

Wir haben Filme geguckt und dann hat der Mann die Garage zugemacht und dann war da Rauch. Der war aber nicht giftig. Der Rauch steigt immer nach oben. So lange noch nicht so viel Rauch da ist, kann man unter dem Rauch durchlaufen oder durchkrabbeln.

Man muss tief sein mit dem Kopf. Wir sind unter dem Rauch durchgekrochen.

Bevor man eine Tür aufmacht, muss man mit der Hand testen, ob sie heiß ist. Wenn die Tür heiß ist, ist dahinter Feuer. Dann darf man sie nicht aufmachen. Wenn die Tür kalt ist, kann man sie ein Stück aufmachen und vorsichtig gucken, was dahinter ist.

Wenn du etwas auf dem Herd in der Pfanne brätst, musst du immer in der Küche bleiben. Wenn du zur Tür gehst, weil es klingelt, kann das Fett in der Pfanne anfangen zu brennen.

Wenn Feuer in der Pfanne ist, musst du einen Deckel draufmachen. Dann geht das Feuer aus. Du musst den Herd ausmachen und die Pfanne auf eine kalte Herdplatte schieben. Den Deckel darfst du nicht abmachen, sonst fängt es wieder an zu brennen.

Brennendes Fett darf man nie mit Wasser löschen! Sonst brennt die ganze Küche und die ganze Wohnung, und du auch.

Nach der Feuerwehr waren wir noch auf dem Spielplatz.

Dann sind wir zurück in die Schule gefahren.

Weihnachtsbasteln in den Klassen

Am Nikolaustag wurde in den Klassen eifrig gebastelt.

Wir haben Tannenbäume gefaltet, Sterne ausgeschnitten, Engel gebastelt, Weihnachtskarten gestaltet und geschrieben – und viele schöne Sachen mehr.

Dabei haben wir Weihnachtsmusik gehört und unsere Lieder fürs Adventssingen geübt.

Es hat viel Spaß gemacht und die Zeit ging viel zu schnell vorbei.

Die 4. Klassen besuchen die Kirche am Steinbeker Markt

Im Rahmen des Religionsunterrichtes waren alle vierten Klassen in der Kirche am Steinbeker Markt.

Wir haben gelernt, dass die Christen in der Kirche zum Gottesdienst zusammenkommen.

In jeder Kirche gibt es einen Altar,  einen Taufstein und eine Kanzel.

Der Altar sieht aus wie ein Tisch. Auf dem Altar steht ein Kreuz. Wenn man in der Kirche ist, guckt man immer in Richtung Altar.

Der Pfarrer oder Pastor redet von der Kanzel aus zu der Gemeinde.

Am Taufstein oder Taufbecken werden kleine Kinder oder Babys getauft. Sie bekommen dreimal Wasser auf den Kopf, für den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Der Vater ist Gott. Der Sohn ist Jesus.

Nach der Taufe ist das Kind ein Christ.

Am besten hat uns die Orgel gefallen. Der Organist hat uns viele Lieder auf der Orgel vorgespielt. Die Orgel ist wie ein ganzes Orchester. Wenn man die verschiedenen Register zieht, klingt die Orgel jedes Mal anders. Man spielt die Orgel nicht nur mit  den Händen, sondern auch mit den Füßen. Dafür zieht der Organist „Tanzschuhe“ an.

Wir durften auch die Register ziehen und die Tasten drücken.

Das war toll!

Die 4. Klassen besuchen die Moschee

Die 4. Klassen waren im Rahmen des Religionsunterrichts in der Moschee.

Die 4a berichtet:

Wir waren in der Moschee Böckmannstraße.

Wir haben grünen Apfeltee bekommen, der war lecker!

Vor dem Gebetsraum mussten wir die Schuhe ausziehen.

Der Imam hat uns dann alles im Gebetsraum erklärt.

Das Freitagsgebet wird von der Minbar aus gerufen. Nur an den anderen Tagen wird von der Kanzel aus gesprochen.

Wir durften viel raten und der Imam war sehr lustig.

Wir haben gefragt, warum Männer und Frauen getrennt beten.

Der Muezzin hat uns ein Gebet vorgesprochen. Das klang wie  ein Lied.

klangfest – musik für kinder: Die ersten Klassen in der Kammeroper

Am 30.10.2019 waren alle ersten Klassen gemeinsam unterwegs.

Im Rahmen des Internationalen Musik- und Theaterfestivals „KinderKinder“  haben wir die Kammeroper „Brüte!“ gesehen.

Ein tolles Farben-Lichtspiel, grandiose musikalische Begleitung

– alle waren begeistert!

http://www.klangfest.de/bruete/

 

 

Zufall und Wahrscheinlichkeit: Viertklässler basteln Glücksräder

Im Matheunterricht haben wir (4a und 4b) uns in Gruppen verschiedene Glücksräder ausgedacht.

Bei unserem Abschiedsfest könnt ihr dann verschiedene Preise gewinnen!

Aber ihr müsst gut aufpassen, welches Glücksrad ihr aussucht!

Bei manchen Glücksrädern ist es sehr wahrscheinlich, einen Preis zu gewinnen, bei anderen ist es gleich wahrscheinlich zu gewinnen oder zu verlieren und bei manchen Glücksrädern ist es sehr unwahrscheinlich, einen Preis zu bekommen.

Einige Kinder haben sich auch noch andere Glücksspiele ausgedacht, wie z.B. Kugeln aus einer Kiste ziehen.

Bis zum Fest werden wir noch mehr Spiele vorbereiten.

Ihr dürft gespannt sein!