Schlagwort-Archive: Mathe

Spiele erstellen und testen im Matheunterricht

Im Matheunterricht haben wir das Thema „Gewichte“.

Diese Woche basteln wir Spiele fürs Matheregal und für unser Abschiedsfest im Sommer.

Wenn wir ein Spiel fertig haben, bringt unsere Mathelehrerin es in die Parallelklasse und die testet das Spiel.

Manchmal bekommen wir dann Tipps, was wir noch verbessern können an unseren Spielen.

Dafür testen wir aber auch die Spiele der anderen Klasse und geben denen Tipps.

Wir haben schon ein Memory, Tierkarten und ein Dosenspiel gemacht.

Heute durften wir sogar unser Handy mitbringen und im Matheunterricht benutzen, um im Internet nachzugucken, wie schwer verschiedene Tiere sind.

Nächste Woche erstellen wir ein Rezeptbuch.

Zufall und Wahrscheinlichkeit: Viertklässler basteln Glücksräder

Im Matheunterricht haben wir (4a und 4b) uns in Gruppen verschiedene Glücksräder ausgedacht.

Bei unserem Abschiedsfest könnt ihr dann verschiedene Preise gewinnen!

Aber ihr müsst gut aufpassen, welches Glücksrad ihr aussucht!

Bei manchen Glücksrädern ist es sehr wahrscheinlich, einen Preis zu gewinnen, bei anderen ist es gleich wahrscheinlich zu gewinnen oder zu verlieren und bei manchen Glücksrädern ist es sehr unwahrscheinlich, einen Preis zu bekommen.

Einige Kinder haben sich auch noch andere Glücksspiele ausgedacht, wie z.B. Kugeln aus einer Kiste ziehen.

Bis zum Fest werden wir noch mehr Spiele vorbereiten.

Ihr dürft gespannt sein!

Schätzaufgabe des Monats (September/Oktober)

Im September/Oktober lautete die Aufgabe:

 Wie viele Puzzleteile sind im Glas?

Es waren 34 Puzzleteile.

Den ersten Platz teilen sich

Leonid aus der 3a (Schätzung: 33 Puzzleteile) und

Lina aus der 4b (Schätzung: 35 Puzzleteile).

 

Paul aus der 4c belegt den zweiten Platz (Schätzung: 37 Puzzleteile).

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

 

Die neue Schätzaufgabe lautet: 

Wie viele Baumscheiben sind in dem Glas?

 

Seit April 2018 gibt es die „Schätzaufgabe des Monats“ .

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule dürfen mitmachen.

Die Aufgabe wandert durch die Klassen.

Bitte beachtet die Spielregeln:
Jedes Kind darf pro Monat nur einen Zettel abgeben.
 Es wird geschätzt und nicht gezählt!

 

Am Ende des Monats werden die Sieger bestimmt:

Die drei Kinder, die am besten geschätzt haben, erhalten als Preis eine Medaille.

Außerdem dürfen die Gewinnerkinder den Schätzpokal für einen Monat mit in ihre Klasse nehmen!

Im nächsten Monat wandert der Pokal weiter.

 

 

 

Wir bauen Kantenmodelle

Im Matheunterricht haben die 4a und 4b Kantenmodelle gebaut.

Für das Kantenmodell eines Quaders brauchen wir acht Ecken und vier lange und acht kurze Kanten.

Die Ecken haben wir aus quadratischem bunten Faltpapier selbst gefaltet.

Für die Kanten brauchen wir zwei weiße Din A3 Blätter.

Wenn man das Blatt drei Mal quer faltet, bekommt man 8 kurze Kanten.

Wenn man das Blatt zwei Mal längs faltet, bekommt man 4 lange Kanten.

Man muss ganz genau falten und kleben, sonst fällt nachher alles zusammen.

In einer Ecke treffen sich drei Kanten.

Wenn man alle Kanten kurz macht, hat man einen Würfel gebaut.

Es gab noch ein Rätsel: Was kann man aus vier langen und vier kurzen Kanten bauen? Das war erst schwer, aber dann haben wir es rausgefunden: Es ist eine Pyramide!

Mathematikunterricht im 3. Schuljahr: Wie viel wiegt eine Federtasche?

Wir haben im Mathematikunterricht ausprobiert, wie viel unsere Federtaschen wiegen.

Ich habe erst 1000g genommen, das war zu viel. Dann habe ich 500g genommen, das war auch zu viel. So habe ich immer weiter ausprobiert, und am Schluss hat es gepasst.

Ich habe erst 20g genommen und dann wieder 20g und immer so weiter, bis es richtig war.

Mein Radiergummi wiegt genauso viel wie mein Mini-Nagellack.

Ein Apfel ist fast genauso schwer wie eine Chipstüte. Das hätte ich nicht gedacht!

Es war toll, dass wir alles selbst ausprobieren durften!

Mathematik- Schülerwettbewerb Klasse 2b

Einige Kinder der Klasse 2b haben im Mathematik-Forderkurs mit Frau Grabow an einem Mathematikwettbewerb teilgenommen –  und gewonnen!

Wir haben uns mit Frau Grabow Schätzaufgaben ausgedacht.

Wir haben die Aufgaben und die Lösungen dazu aufgeschrieben   und wir haben ein Bild zu jeder Aufgabe gemalt oder eine Collage erstellt.

Die besten Aufgaben haben wir zum Wettbewerb geschickt.

Wir mussten lange warten, aber dann kam endlich Post:

Wir haben gewonnen!

Eine von unseren Aufgaben wurde ausgewählt und im Mathe-Knobelkalender eines  Schulbuchverlages abgedruckt!

Wir sind sehr stolz und freuen uns!